Newsletter abonnieren:


25.11.14   MV STATISTIX 2013

Wir treffen uns immer ein mal im Jahr zu einer Klausur, an der wir besprechen, wie alles so läuft und was wir ändern wollen. Zu diesem Anlass hat eve massacre heuer mal vier Infografiken zum Jahr 2013 gebastelt, damit wir ein bisschen mehr Übersicht über ein paar Dinge haben, die vielleicht interessant sein könnten. Und wo wir die schon mal haben, dachten wir uns: warum nicht mit euch teilen. Ihr findet sie in unserem Blog, jeden Tag eine neue, "Link" hier unter dem Posting. [12]

Link
 

musikvereinnewsletteryeah! hat eine neue Sparte: SONSTNOCHSO

Unser Newsletter hat eine neue Sparte, unter der ihr Sachen erfahrt, die sonstnochso wichtig sind. Diese Woche sind das zum Beispiel drei Leseempfehlungen: Ein Text von Steve Albini zur eigentlich ganz passablen Lage der Musik, ein Rant von Bertolt Seliger über Konzern-Festivals und einer mit Überlegungen zu den Folgen von Datentracking für Musik. Und Gästelistenplätze für Shackleton hättet ihr auch gewinnen können, wenn ihr ihn denn schon abonniert hättet. Damit ihr euch was drunter vorstellen könnt, hab ich ihn hier mal wieder auch in Blogform gepostet.. [11]

[ Weiterlesen ]
 


Dienstag, 25.02.2014 - 20:30

Dark Folk Magie

Zentralcafé
Eintritt: 10€ + VVK-Gebühr (VVK-Link) / 12€ AK

MATT ELLIOTTHomepage Facebook YouTube YouTube YouTube 

Von FLYING SAUCER ATTACK (Shoegazer/Space Rock) über THE THIRD EYE FOUNDATION (Triphop/Drum&Bass/Postrock/Soundscapes) führte der Weg zum Veröffentlichen unter seinem Namen MATT ELLIOTT auch von Bristol nach Frankreich. Als Kernkoordinate seiner Musik lässt sich inzwischen vielleicht 'Dunkler Folk' festpinnen. Von dort aus führen sanfte, aber düstere Strudel in verschiedene Soundgefilde. Ob ein Seemanns-Shanty, oder eine spanische Flamenco-Gitarre, Piano-Traurigkeit, mal wird die Tiefe von Psychedelic ausgelotet, mal entführen dich Field Recordings...

Großartige pop-cross-referentielle Songtitel - zwei meiner liebsten: "I've Lost That Loving Feline" und "Fear of a whack planet" - kennen wir ja schon von ihm, und sein neuer Albumtitel lässt da auch nichts zu wünschen übrig: 'Only Myocardial Infarction Can Break Your Heart'. Es ist sein bislang sonnigstes Album. Okay: Sonnenuntergang. Aber tatsächlich: ein wenig Sonnenschein bricht da hervor.

Der sympathische Soundkünstler und Delaypedalmagier, der mit seiner Stimme mal an Mark Lanegan, mal an Nick Drake erinnert, kommt nach sage und schreibe 8 Jahren am 25.2. endlich mal wieder ins K4!


27.02.
CONFUSED
07.03.
BEAT THANG
13.03.
[PARTY]
11.04.
BUCOVINA CLUB
18.05.
BULBUL +
MILE ME DEAF
20.05.
SEE THROUGH DRESSES


Musikverein im K4 - Königstraße 93 - 90402 Nürnberg - info@musikverein-concerts.de - Impressum - Datenschutz